Ohne nachzudenken hast du “Kinderwunsch” getippt.

Oh mein Gott - BÄÄÄÄÄÄM!!!

Unglaubliche 40.300.000 Suchergebnisse spuckt Google für dich aus - in sagenhaften 0,44 Sekunden.

Jetzt kennst du die Adressen der Kinderwunschkliniken in deiner Nähe. Du konntest der Versuchung nicht widerstehen herauszufinden, was zum Henker ein Fruchtbarkeitstracker ist. Und fühlst dich ein bisschen krank, weil dir jede Menge Thermometer und Nahrungsergänzungsmittel angeboten werden.

Was ist da bloß schief gelaufen?

Du wolltest nur stöbern.​

​Ja, du wünschst dir ein Baby!

Aber du hast keine Lust, dich plötzlich sterbenskrank zu fühlen und all diese Artikel über Folsäure, das Coenzym Q10 und L-Carnitin zu lesen. Seit du “Kinderwunsch” gesucht hast, werden dir ständig Werbeanzeigen für Nahrungsergänzungsmittel angeboten. Dabei wolltest du dich nur informieren und verstehen, ob du irgendetwas tun kannst, für deine Schwangerschaftsvorbereitung.

Du bist dir sicher, dass es irgendwann von ganz alleine klappt und willst die Zeit bis zum positiven Schwangerschaftstest sinnvoll nutzen?

In diesem Artikel spucke ich dir 8 Impulse für deine Schwangerschaftsvorbereitung aus. Um ihn zu lesen brauchst du etwa 5 Minuten und 39 Sekunden. Gut investierte Zeit, denn hinterher weißt du, was du tun kannst, um dein Wunschkind gut vorbereitet zu empfangen.​

​Keine Bastelaktion für kalte Wintertage

Wenn ich die Suchergebnisse bei Google überfliege, entsteht bei mir der Eindruck, dass schwanger werden ein medizinische Problem ist, das es zu lösen gilt.

Das mag für manche Frauen zutreffen, doch wenn du einfach nur zu denen gehörst, bei denen sich der ganz normale Kinderwunsch bemerkbar macht, gibt es erstmal keinen Grund für Mikronährstofftherapie. Du möchtest Mutter werden, wünschst dir ein Baby und malst dir aus, wie es sein wird, mit dem Traummann an deiner Seite eine kleine Familie zu gründen.

Ein Kind zu empfangen ist kein medizinisches Problem.

Für mich bedeutet “schwanger werden” eine Seele empfangen.

Wenn ich in Kinderwunschgruppen lese, dass Paare “basteln”, rollen sich meine Zehennägel nach oben. Ich muss an Schere und Kleber denken, an Anleitungen, Vorlagen und Ergebnisse. Was “basteln” mit “ein Kind empfangen” zu tun hat, geht mir nicht in den Kopf.

Es gibt keine Schritt für Schritt Anleitung “Im Handumdrehen zum fertigen Baby”.​

Ein Kind zu empfangen ist eine Einladung

Wenn du dich auf eine Schwangerschaft vorbereiten möchtest, nimm eine empfangende Haltung ein. So, als würdest du einen Gast erwarten. Einen Menschen, den du seit langer Zeit nicht gesehen hast, auf den du dich unendlich freust.

Bei dessen Wiedersehen es vor Freude in dir kribbelt.

Du weißt nicht, wann genau dieser Gast eintrudelt. Aber es ist dir wichtig, ihn gebührend zu empfangen. Deshalb hältst du dein Zuhause in Ordnung, stellst einen bunten Strauß Wiesenblumen ins Wohnzimmer und könntest aus dem, was dein Kühlschrank hergibt jederzeit eine leckere Mahlzeit zaubern.

Doch während du wartest, geht dein Leben weiter.

Anstatt griesgrämig auf der Couch zu sitzen und ständig auf die Uhr zu blicken, gehst du deinen täglichen Aufgaben nach. Deine Tür steht offen, doch du musst nicht ständig innehalten und nach draußen sehen. Dein Gast wird sich bemerkbar machen, sein Ankommen kannst du unmöglich verpassen.

Du wartest voller Vorfreude und Neugier, offen und geduldig.

Hast du diese empfangende Haltung für das Baby, das zu dir kommen möchte?​

Deinem Wunschkind den Raum bereiten

Sorge gut für dich, während du wartest.  

Die Seele, die sich zu dir auf den Weg macht, wird in deinem Körper heranwachsen. Deine Gebärmutter wird dein Baby empfangen und ihm viele Wochen eine Heimat sein.

Wie liebevoll bist du zu deinem Körper?

Es passiert gar zu leicht, dass du deinen Körper kritisch betrachtest. Wenn du nur noch darauf wartest, dass “es” endlich klappt, kann die Kinderwunschzeit schnell zur Selbstzerstörung werden. Dann wünschst du dir nur noch, dass alles “funktioniert”, deine Blutung endlich ausbleibt und sich möglichst viele Schwangerschaftsanzeichen auf einmal zeigen.

Sei liebevoll zu dir selbst.

Dein Körper ist der Tempel, in den dein Wunschkind einziehen wird.

Schenke ihm liebevolle Aufmerksamkeit, schlafe ausreichend und ernähre dich ausgewogen und gesund. Schnür deine Schuhe und dreh noch eine Runde auf dem Fahrrad oder geh mal wieder zum Yoga. Gönn dir ein warmes Wohlfühlbad und lass dich tief und tiefer in weiße Schaumberge sinken.​

All das ist pure Schwangerschaftsvorbereitung!

​Was sind deine persönlichen Baustellen?

Wir alle kennen die kleinen Zipperlein, die wir aus Bequemlichkeit oder Gewöhnung seit einer Weile mit uns herumschleppen. Der Zahn, der sich hinten rechts seit geraumer Zeit bemerkbar macht. Der untere Rücken, der immer dann zwickt, wenn du am Tag zuvor das Hundefutter doch alleine ins Auto gewuchtet hast. Das Muttermal, auf das du schon seit Monaten mal den Hautarzt draufschauen lassen möchtest. 

Gibt es solche Gesundheitsbaustellen in deinem Leben?

Dann kann es sinnvoll sein, diese im Rahmen deiner Schwangerschaftsvorbereitungen zu sanieren. Babys kommen in allen Lebenslagen, manchmal höchst überraschend oder gar unpassend in unser Leben. Es ist deshalb keine Voraussetzung für eine Schwangerschaft, sich strahlender Gesundheit zu erfreuen und ohne jede Form von Gebrechen unterwegs zu sein.

Doch wenn du dir ernsthaft darüber Gedanken machst, wie du dich auf eine Schwangerschaft vorbereiten kannst und gute Bedingungen schaffen magst, dann finde Antworten auf diese drei Fragen:

Was brauche ich, um mich rundum wohl und gesund zu fühlen?

Gibt es bekannte Krankheiten oder Zipperlein, um die ich mich jetzt kümmern kann?

Was kann ich tun, um mich noch fitter und gesünder zu fühlen?

Wenn du es ganz ernst nehmen willst, mit deiner Schwangerschaftsvorbereitung, dann schau dir auch die Baustellen deiner Seele an. Beziehungen, die dir schaden, Erlebnisse aus deiner Vergangenheit, die dich belasten, aktuelle Sorgen, für die noch keine Lösung in Sicht ist. 

Was hätte einen negativen Einfluss auf deine Schwangerschaft?

Lass dein Bauchgefühl sprechen und fürchte dich nicht vor dem Aufräumen. Die coolsten  Gäste schauen großzügig über fehlende Randleisten, ungespültes Geschirr oder herumliegende Socken hinweg.

Doch bist du bereit, dein Wunschkind mit einem guten Gefühl in dein aktuelles Lebenshaus willkommen zu heißen? ​

​Was brauchst du?

In Drogerie und Apotheke gibt es zahlreiche Verpackungen, die dir Gesundheit versprechen, in welcher Phase deines Lebens du dich auch immer befindest. Egal ob Kinderwunsch, schwanger, Stillzeit oder Wechseljahre - die Pharmakonzerne waren im Flow und haben für jeden Lebensabschnitt etwas Passendes designed.

Derartige Präparate funktionieren nach dem Gießkannenprinzip.

Es ist, als würde ein Landwirt alle seine Böden gleich behandeln. Gießkannen machen mich skeptisch. Wenn du wirklich wissen willst, wie es um deinen ganz persönlichen Nährboden steht, dann wende dich an eine gute Heilpraktikerin oder ganzheitlich arbeitende Ärztin und gönn dir einen kleinen Gesundheitscheck. 

Lass ein individuelles Blutbild erstellen und prüfe, wie es um deine Werte steht. So kannst du gezielt die Vitamine oder Nährstoffe zuführen, die dein Körper im Moment braucht, ohne wild Nahrungsergänzungsmittel zu schlucken, die vielleicht gar nicht nötig wären.​

Wo die Freude wohnt, passieren Wunder

Du hast angefangen, immer dann zur Haustüre zu laufen, wenn der Bus langsam eintrudeln müsste. Du willst das Ankommen deines Gastes auf keinen Fall verpassen. Und jedes Mal bist du enttäuscht, wenn die Türen sich wieder schließen und der Mensch, nachdem du dich sehnst, nicht ausgestiegen ist.

Warten kann ganz schön langweilig sein.

Warten kann frustrierend sein.

Und doof.

Je länger du wartest, desto unausgeglichener wirst du. Du hast dir alles so schön ausgemalt, aber so langsam hast du keinen Bock mehr zu warten. Warum kommt er nicht? Wird er noch in diesem Jahr kommen?

Was, wenn er seine Pläne geändert hat und du hier bis an dein Lebensende…

Die Kinderwunschberaterin Namiah Beatrix Bauer beschreibt in ihrem Buch “Freudensprung - Wie das Wunschkind leichter zu dir kommt” sehr eindrücklich, was passiert, wenn das Warten zum Lebensmittelpunkt wird. Wenn der Kinderwunsch so viel Raum einnimmt, dass Freude und Leichtigkeit erdrückt werden. Wenn sich alles in deinem Leben plötzlich mangelhaft anfühlt, weil die eine Sache dir zu deinem Glück noch fehlt: dein Baby.

Namiah hat ihr Buch für Frauen und Paare geschrieben, die einen Weg aus der Ohnmacht suchen. Ich finde, du musst nicht so lange warten, um es zu lesen. Es steckt so voller Weisheit, inspirierender Fragen und ganz konkreten Übungen, dass es deine Kinderwunschzeit bereichern wird.

Lass es nicht soweit kommen, dass Ohnmacht, Selbsthass und ein verbissener Aktionismus deinen natürlichen Kinderwunsch überlagern. 

Möchtest du in ein Haus einziehen, in dem alle Trübsal blasen und die Stimmung im Keller ist? ​

Lerne deinen Körper kennen

Sicher hast du im Rahmen deines Kinderwunsches schon hervorgekramt, was du aus dem Biologieunterricht noch im Hinterkopf hast. Die Sache mit dem Eisprung, den fruchtbaren Tagen, der Monatsblutung und so.

Deinen eigenen Zyklus kennen und lieben zu lernen, ist ein wertvoller Schritt in deiner Vorbereitung auf die Schwangerschaft. Schnell wirst du feststellen, dass das, was dein Biolehrer dir erzählt hat, nur die Spitze der Temperaturkurve ist. Es gibt noch so viel mehr zu entdecken.

Weißt du, dass die Konsistenz deines Zervixschleims sich innerhalb deines Zyklus verändert? Dass deine Körpertemperatur dir zeigen kann, wann dein Eisprung stattfindet und eine Empfängnis wahrscheinlicher wird? Und dass dein Muttermund, der die Gebärmutter verschließt, von dir zu ertasten ist und dir auch verrät, an welchem Punkt du in deinem Zyklus stehst?

Die Beschäftigung mit deinem weiblichen Rhythmus ist eine spannende und sinnvolle Schwangerschaftsvorbereitung.

Indem du deinem Körper mehr Aufmerksamkeit schenkst und ihn gut beobachtest, lernst du seine Signale zu deuten. Du verbindest dich mit deinem ureigenen Rhythmus, deinem Bauchgefühl und deiner inneren Weisheit.

Eine bessere Vorbereitung für eine Schwangerschaft kann es kaum geben.

Denn du bist die Expertin für deinen Körper und es ist kraftvoll, diese Verantwortung bei dir zu lassen. So lernst du, deinem Körper mehr und mehr zu vertrauen und ihn auf keinen Fall nur als Maschine, die funktionieren muss, damit “es” klappt zu betrachten.

Dein Körper ist so viel mehr als das.

Und er ist wundervoll gemacht.

Hast du Lust - auf Sex nach Plan?

Verzweifelter Post in Kinderwunschgruppen: “Oh nein! Ich fass es nicht. Mein Mann ist auf Geschäftsreise und ich hab meine fruchtbaren Tage. Was denkt ihr, wie viele Tage danach bringt es noch was, trotzdem zu basteln?”

Räusper!

Da ist es wieder, mein beliebtes Bastelthema.

In solchen Posts gleicht der Kinderwunsch dann einer chemischen Reaktion, die erzeugt werden muss. Die Gleichung für den Erfolg lautet: Mann im Home Office + Tag 15 deines Zyklus + spinnbarer Zervixschleim = Sex haben.

Findest du nicht auch, dass hier eine entscheidende Zutat fehlt?

​Ich stelle mir vor, dass dieser geplante Sex sich so anfühlt, wie eine mittelmäßige Party. Die Leute sind nett, das Buffet abwechslungsreich, die Raumtemperatur passt und die Musik hat eine gute Lautstärke, aber es will einfach keine rechte Stimmung aufkommen. Dieser Party fehlt das gewisse Etwas.

Wo ist die Liebe, wenn Paare anfangen, den Sex nur noch auf das Ergebnis auszurichten? Wo ist die freudige Lebendigkeit, die Lust, das Verspielte, ein natürliches Sich-treiben-lassen und dem Fluss des Lebens vertrauen?

Ich sehe schon die Kommentare unter diesem Blog. Dass es eben nicht einfach ist, sich locker zu machen und sich zu entspannen. Und dass man das ja leicht sagen kann, wenn Frau selbst nicht in der Situation war. Und dass es ja alles nur halb so schlimm ist, weil es ja eine Phase ist, die vorübergeht.

Ja - ist es.

Ich schreib ja nur: Macht euch diese Phase so schön wie möglich!

Lasst die Liebe wieder einkehren und die Freude, Spontaneität und Überraschungseffekt, Verführung und Nähe, Leichtigkeit und Flow.

Hast du sicher auch schon gehört und gelesen, dass die lieben Kleinen ihre Nase ganz oft dann zur Tür herein stecken, wenn keiner damit rechnet.

Ich wünsch dir das von ganzem Herzen.

Konntest du aus diesen Gedanken etwas Wertvolles für deine Schwangerschaftsvorbereitung mitnehmen? Dann schreib mir deinen AHA-Moment in die Kommentare.

Und wenn du dein Wunschkind jetzt zu dir einladen möchtest, dann hüpfe auf unseren Youtube-Kanal und nutze unsere kostenfreie Meditation “Mein Wunschkind” und erwarte eine Zeit voller Wunder!

Alles Liebe,

Simone​

Über uns

Wir sind Simone Vogel (li) & Cerstin Jütte (re) und die Gründerinnen von NONAWUNDER

Simones Herzensthemen sind Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Doch die Magie dieses Lebensabschnitts beginnt schon weit vor dem positiven Schwangerschaftstest. Diese besondere Zeit, in der du ​dein Wunschkind herbei sehnst, dir Gedanken über sinnvolle Schwangerschaftsvorbereitung machst, dich um dich selbst kümmerst und geduldig bist, kann ein so wertvoller, erfüllender und besonderer Lebensabschnitt sein: Genieße ihn und erwarte eine Zeit voller Wunder!