//Entspannt schwanger: 5 Schritte zu mehr Ruhe und Gelassenheit

Entspannt schwanger: 5 Schritte zu mehr Ruhe und Gelassenheit

Mein Sohn wünscht sich den Reiterhof von Playmobil.

Du wünschst dir eine entspannte Schwangerschaft.

Mein Sohn ist vier. Er glaubt noch an den Osterhasen und an das Christkind.

Und du?

Entspannt schwanger zu sein, solltest du dir nicht nur wünschen. Du kannst etwas dafür tun.

In diesem Artikel erfährst du 5 Dinge, die du tun kannst, um mehr Ruhe und Gelassenheit in deine Schwangerschaft zu bringen.

Falls du noch an das Christkind glaubst, brauchst du nicht weiterlesen.

Falls nicht, bist du hier richtig.


Mit dem positiven Test kam die Anspannung

Eigentlich bist du kein ängstlicher Mensch. Doch seit du schwanger bist, ist alles anders.

Tausend Gedanken tanzen dir durch Herz und Hirn. Manchmal wächst dir das alles über den Kopf.

Ob es dem Baby gut geht?

Ob du diesen Käse essen darfst?

Was hilft bloß, gegen diese blöde Übelkeit?

Ob du die Nackenfaltenmessung in Anspruch nehmen sollst?

Dein Innenleben besteht aus einem Berg voller Fragen. Ab und zu meldet sich eine zuversichtliche Stimme in dir. Sie will dich beruhigen.

Es haben so viele Frauen Kinder zur Welt gebracht. Warum solltest du das nicht können?

Doch kaum ist ein halber Tag vergangen, sind die Fragen wieder da. Du kommst innerlich nicht runter. Bist angespannt.

Du sehnst dich nach Ruhe und Ausgleich, hast keine Lust auf Stress in der Schwangerschaft. Wehmütig denkst du ans Wochenende. Du hast auf den Besuch im Thermalbad verzichtet. Obwohl ihr noch einen Gutschein hattet, von Weihnachten. Irgendwo im Internet hast du gelesen, dass man als Schwangere wegen Keimen nicht baden gehen soll.

Was, wenn das Baby…..

Oh Gott.

In deinem Kopf kreisen die Gedanken. Sie zeichnen ein tristes Szenario. Und spielen das “Was wäre wenn-Spiel”.

Gibt es diese düsteren Gedankenspiele auch in deinem Kopf? Dabei willst du cool bleiben. Dich über deine Schwangerschaft freuen. Einfach nur entspannt sein.

Erfahre was du tun kannst, um mehr Ruhe und Gelassenheit in deine Schwangerschaft zu bringen.​

Schritt 1: Tu das, was Frauen super können

Entspannt schwanger: Warum  es hilft, darüber zu reden

Was tust du normalerweise, wenn du ein Problem hast?

Richtig.

Darüber reden!

Und zwar erstmal mit deinem Liebsten, der besten Freundin oder vielleicht mit deiner Mutter.

Mit der Angst in der Schwangerschaft ist das eine verzwickte Sache. Denn je nachdem, mit wem du redest, wird es dir entweder Erleichterung verschaffen oder deine Angst wird wachsen. Deshalb Vorsicht bei der Auswahl deines Gegenübers!

Die Kollegin, die schon zwei Sternenkinder hat, an einer Blutgerinnungsstörung leidet und seit Jahren versucht schwanger zu werden, ist wahrscheinlich keine hilfreiche Gesprächspartnerin.

Deine beste Freundin, die vor einem Jahr nach einer entspannten Schwangerschaft ihren kleinen Luis geboren hat, vielleicht schon.

Frag sie, was sie getan hat, um eine entspannte Schwangerschaft zu erleben. Welche Wege ist sie gegangen? Was hat ihr innere Sicherheit gegeben? Sie war schwanger und hat geboren. Also hat sie eine Erfahrung, die du nicht hast.

Kann sie diese Erfahrung mit dir teilen und dir dabei eine Hilfe sein?

Lass dir gute Geschichten erzählen. Lies die Blogs, die ohne Panikmache auskommen. Tausche dich in einer Facebook-Gruppe aus, in der die Besprechung von Horrorgeschichten nicht auf der Tagesordnung steht.

Mit der Angst sollte es genau andersherum sein, als mit der Liebe. Die Liebe verdoppelt sich, wenn du sie teilst. Deine Angst sollte sich halbieren, in dem du mit jemandem darüber sprichst.

Also: Such dir ein hilfreiches Gegenüber und sprich dir die Angst von der Seele.

Schritt 2: Mit wem du unbedingt reden solltest

Entspannt schwanger: Was deine Angst dir sagen kann

Über jemanden zu sprechen, kann erleichternd sein. Doch willst du einer Sache auf den Grund gehen, musst du mit demjenigen sprechen.

Sprich also nicht nur über deine Angst. Sprich mit ihr.

Deine Angst ist eine wertvolle Botschafterin. Sie legt ihre Finger in die Wunde. Zeigt dir, wo es sich lohnt, genau hinzuschauen. 

Du verbrauchst unheimlich viel Energie, wenn du sie nicht beachtest. Wenn du dich davor fürchtest, sie anzuschauen. Ihr aus dem Weg gehst. Wenn du so tust, als wäre sie nicht da.

Lade sie stattdessen zum Gespräch ein. Schenke ihr 10 Minuten deines Tages. Nimm dir Zeit für eine tägliche Sprechstunde mit der Angst.

Heiße sie herzlich willkommen und hör ihr zu. Folge dem, was sie zu sagen hat.

Nimm sie ernst und schreibe nieder, was sie dir mitteilt.

Welche Themen bringt sie mit?

Ist ihr Dasein berechtigt?

Woraus nährt sie sich?

Lass die “Sprechstunde mit der Angst” zu einer täglichen Routine werden. Aber lass nicht zu, dass ängstliche Gedanken und Sorgen deinen Tag durchdringen. Dass sie dich überall besuchen, im Büro, beim Sport, im Kino.

Alles hat seine Zeit. Und dir bleiben jeden Tag 23 Stunden und 50 Minuten um einen anderen Weg zu gehen.

Den Weg des Vertrauens.

​Schritt 3: Finde dein Gegenmittel

Entspannt schwanger: Finde dein Wundermittel

Beobachte deinen Körper, während du dir angstvolle Gedanken machst.

Egal, ob um die Nackenfaltenmessung oder den Käse. Endlose Gedanken-Karusselle machen dich hektisch und ruhelos. Sie führen zu Gefühlschaos und Stimmungsschwankungen.

Angst macht eng. Sie lähmt. Nimmt dir die Luft zum Atmen.

Für eine entspannte Schwangerschaft kannst du das nicht gebrauchen. Was du brauchst, ist ein offenes Herz, Zugang zu deinem Bauchgefühl und einen klaren Verstand. Du willst gute Entscheidungen treffen, die sich stimmig anfühlen und aus dir heraus geboren werden.

In Ruhe und Gelassenheit.

Bringe diese Qualitäten in dein Leben, indem du Entspannungstechniken praktizierst, die dich runter holen. Verabschiede dich vom Stress in der Schwangerschaft. Finde Körperübungen, die dich ins Gleichgewicht bringen. Melde dich zum Meditationskurs an und lerne deine Gedanken zu zähmen. Hol dir Achtsamkeit in dein Leben oder mach Yoga.

Bist du ruhig und gelassen und atmest tief und frei, erhält dein Baby die Extraportion Sauerstoff. Es profitiert unmittelbar von den Momenten, in denen du dir Entspannung schaffst. Egal ob im Yoga oder bei einer geeigneten Meditation.

Alles, was du dir Gutes tust, spürt auch dein Baby. Es merkt, in welchem Film du gerade unterwegs bist.

Angst oder Vertrauen?

Manche Menschen stehen auf Nervenkitzel und Drama. Sie lieben es, tragische Geschichten zu erzählen und baden gerne im Mitleid. Sie denken, dass sie eh nichts ändern können.

Du willst entspannt schwanger sein?

Dann gehe die ersten Schritte zu mehr Ruhe und Gelassenheit.

Es ist dein Leben und deine Schwangerschaft. Du bist die Hauptdarstellerin.

Drück die Stop-Taste.

Steig aus.

Und wechsle den Film.

Entscheide dich für einen Liebesfilm mit Happy End.

​Schritt 4: Lerne, mit der größten Angst zu leben

Entspannt schwanger: Nimm Kontakt zu deinem Baby auf


Die größte Angst der meisten Mütter: Die Angst ums Baby!

Es gibt sie passend für jedes Schwangerschaftsdrittel.

Erstes: Angst, das Baby zu verlieren.

Zweites: Angst, mit dem Baby ist irgendetwas nicht in Ordnung.

Drittes: Angst, dem Baby könnte bei der Geburt etwas geschehen.

Weißt du was? Das klingt jetzt hart, aber diese Angst ist typisch für Mütter und du kannst sie ewig weiter fürchten.

Babys können sich verschlucken, Kleinkinder die Treppe hinunter fallen und Vierjährige mit dem Laufrad böse auf die F***** segeln. Jeder Tag mit Kindern birgt ein Risiko, dass etwas nicht nach Plan läuft.

No risk - no life.

Das Einzige, was du tun kannst, ist zu lernen, mit dieser Angst umzugehen. Und wieder kannst du dich entscheiden, ob du mehr die Kategorie “hysterische Helikoptermutter” wählst oder die entspannte “Go-with-the-Flow-Variante”.

Die Sorge um dein Baby ist verständlich. Sie gehört zum Leben dazu. Wir sorgen uns um die Menschen, die wir lieben. 

Du liebst dein Baby. Du möchtest, dass es bei dir bleibt. Du freust dich darauf, seine zarten Bewegungen in dir zu spüren. Und sehnst den Moment herbei, in dem du ihm zum ersten Mal in die Augen blickst.

Doch es liegt nicht alles in deiner Hand. Es gibt keine To-Do-Liste, die du abhakst und dann hast du irgendwelche Garantien. Du weißt nicht, was das Leben von dir fordert und es ist pure Zeitverschwendung, dir täglich das Worst-Case-Szenario auszumalen. 

Sinnvoller ist es, die Zeit mit den Menschen, die du liebst zu verbringen. Die Beziehung zu pflegen. Nähe zu schaffen. Die Liebe zu teilen.

Das geht auch, wenn dein Baby noch winzig klein ist.

Nimm Kontakt zu ihm auf. Sprich mit ihm, ob laut oder in Gedanken, und lerne es jeden Tag ein bisschen besser kennen. Erzähl ihm ruhig von deinen Sorgen und davon, dass du lernen magst, mit diesen neuen Gefühlen der Mutterschaft umzugehen.

So werdet ihr euch immer vertrauter. Dieses Gefühl der Verbundenheit zu nähren, ist ein großer Schritt hin zu einer entspannten Schwangerschaft.

Und es bereitet dich perfekt aufs Muttersein vor. Auf die “Go-with-the-Flow-Variante”. Schließlich möchtest du deinem Kind erlauben, auf Bäume zu klettern. Oder?

Es hilft also nur: Vertrauen!

​Schritt 5: Warum du dich bei Pinterest anmelden solltest

Entspannt schwanger: Wie Pinterest dir dabei hilft

Mein vierjähriger Sohn liebt Bügelperlen. Er vergöttert sie. Sie sind sein Runterkommen, seine Lieblingsauszeit, seine Zen-Meditation.

Voller Hingabe sortieren seine kleinen Finger die Perlen auf der Vorlage. Konzentriert, manchmal glücklich summend, immer tiefenentspannt. 

Keine Angst.

Um entspannt schwanger zu sein, musst du nicht anfangen, haufenweise nutzlose Figuren aus Bügelperlen zu produzieren. Doch Kreativität macht gute Laune. Und schöpferisches Tätigsein ist ein bewährter Weg in die Entspannung.

Deshalb: Fang an, kreativ zu sein!

Lerne häkeln. Entwerfe eine Laubsägearbeit oder flechte deinen ersten Türkranz.

Schon mal über Upcycling nachgedacht? Die alte Kommode in deinem Flur würde sich perfekt dafür eignen. Für Babyklamotten zum Beispiel. 

Und hier kommt Pinterest ins Spiel. Dort findest du nämlich alles, was du von Pinsel bis Häkelnadel erschaffen kannst. Stöbere, lass dich inspirieren und probiere aus.

Überall, wo DIY drauf steht, bist du richtig.

Do it yourself!

Finde deine Bügelperlen. 


Entspannt schwanger: Ein Weg, für den du dich entscheidest!

Entspannt schwanger: Warum  reden hilft

Du kannst dich für Burger, Fritten und Eis entscheiden. Oder für Gemüsepfanne mit Rucolasalat.

Du kannst dich für einen Krimi mit Mord und Totschlag oder eine Komödie entscheiden.

Für Auto oder Radfahren.

Du entscheidest auch, welchen Weg du durch die Schwangerschaft gehst.

Den der Angst oder den des Vertrauens.

Du hast die Wahl.

Entscheide dich.

Und denke daran: Jedes Bügelperlenbild beginnt mit einer ersten Perle!

Wenn du jetzt keine Lust hast, auf Pinterest lange nach deiner Lieblingsauszeit zu suchen, sondern gleich loslegen willst, dann haben wir Etwas für dich. Etwas, das auch dich runterfährt und dir Ruhe und Gelassenheit für deine Schwangerschaft bringt. Fang noch heute an und sei entspannt schwanger. 

Nutze die Kraft der Mandalas für dich und: Mal dich glücklich!

Mehr über die Vorteile, die regelmäßige kreative Auszeiten für dich und dein Baby haben, findest du hier.

​Erwarte eine Zeit voller Wunder!

Cerstin & Simone von NONAWUNDER​

Über uns

Wir sind Simone Vogel (li) & Cerstin Jütte (re). Insgesamt waren wir fünf mal entspannt schwanger. Unsere persönliche Erfahrung geben wir gerne weiter, damit auch du diese besondere Zeit genießen kannst.

Cerstin hat in ihrer dritten Schwangerschaft das Malen für sich entdeckt. Es wurde zu einer Quelle der Kraft, an der sie auftanken konnte. Im trubeligen Alltag war es ihr außerdem besonders wichtig, regelmäßige in Kontakt mit dem Baby zu sein. 

Simones Wundermittel zum Runterkommen waren Traumreisen und Meditationen. Während der große Bruder im Kindergarten war, nahm sie sich regelmäßig solche bewußten Auszeiten. Der Yogakurs für Schwangere war ihr beliebtester Abendtermin.

2018-11-28T10:16:20+00:00

About the Author:

Ein Kommentar

  1. […] dafür, dass du entspannt schwanger bist, deinen Stress in der Schwangerschaft auf ein Minimum reduzierts und deine […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?